Podologie Fußpflege Juta Sawitzki

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Nagelpilz

Leistungen > Nagel
 

Der Nagelpilz - Onychomykose
Wussten Sie, dass 82 Prozent aller Nagelpilzinfektionen an den Fußnägeln auftreten?!

Sie werden durch unterschiedliche Erreger hervorgerufen:
Sind Dermatophyten die Ursache, zeigen sich die Nägel bröckelig zerfallen.
Typisch ist eine Gelbfärbung durch den (enzymatischen) Abbau der Nagelsubstanz.
Infektionen mit Hefepilzen (Candida albicans) sind besonders häufig bei Durchblutungsstörungen und werden vermehrt bei Frauen beobachtet.
Sie beginnen mit einer Schwellung, Rötung und Druckempfindlichkeit der Nagelmatrix. Später kommen Querkerben und grünlich braune Verfärbungen an den seitlichen Nagelteilen hinzu.
Jeder Behandlung eines Nagelpilzbefalls geht eine exakte Bestimmung der Erreger voraus. Eine vom Arzt veranlasste Laboruntersuchung von entnommenem Nagelmaterial schafft Klarheit.

Jetzt beginnt die Therapie. Ihr Podologe trägt die befallenen Nagelanteile ab, gleichzeitig kommt ein geeignetes Antimykotikum zum Einsatz.
Die Therapie dauert so lange, bis die befallenen Nagelareale vollständig herausgewachsen sind.

Achtung:
Man kann sich beim Feilen durch seinen eigenen Nagelstaub erneut infizieren!
Deshalb ist es wichtig, Haut und Nagelfeile nach jedem Gebrauch zu desinfizieren und eine eigene, nicht für den allgemeinen Gebrauch bestimmte Feile zu verwenden.
lhr/e Podologe/in berät Sie gern über den Ablauf der Therapie und unterstützt Sie bei der richtigen Vorgehensweise zu Hause.

Nach Abheilung der Pilzinfektion pflegen Nagelschutzprodukte oder -Cremes die nachgewachsenen gesunden Nägel und schützen sie vor erneutem Pilzbefall.
z.B. Allpresan Nageltinktur und Allpresan Cremeschaum Nr. 7 zum Schutz vor Nagelpilz.





 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü